Goprom verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzererfahrung sowie Optimierung der Webseite. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. OK
Hotline +49 (0) 201 890 414-60
Swipe to the left

Non-Woven-Taschen - Der Preiseinstiegssieger

By goprom 3 years ago 660 Views No comments














































































Non-Woven-Taschen
- Der Preiseinstiegssieger

Wie kaum ein anderer Artikel vereint eine gute
Werbetasche Funktionalität, hohe Kontaktraten
und eine lange Nutzungsdauer.
Bedruckte Taschen gehören daher zu den Top-
Fünf unter den Werbeartikeln und erfreuen sich
großer Beliebtheit sowohl bei werbetreibenden
Unternehmen als auch bei den Nutzern.

Als praktischer Alltagsbegleiter überzeugen
Werbetaschen sogar mit modischem Talent:
wie aktuell zum Beispiel Baumwoll-Taschen
und -Turnbeutel, die sich zu einem echten
Trend im Bereich der Modeaccessoires
gemauserthaben.

Mehrwert durch Mehrweg!
Weil Taschen besonders langlebig und über
Jahre in Gebrauch sind, kann die Kontaktrate
bei Taschen deutlich höher ausfallen als bei
manch anderen Werbeartikeln.
Wie eine Studie des ASI zeigt, verweilen
Taschen eine lange Zeitspanne bei den Besitzern
und nehmen im Ranking um die „Verweildauer“
Platz 5 ein.

Aufgrund der hohen Auswahl zwischen Farben,
Modell und Werbeanbringung können Werbe-
taschen besonders gut und unkompliziert auf
das Corporate Design des Unternehmens
abgestimmt werden.

Werbetaschen als günstiger Streuartikel
Für Werbetreibende mit geringem Budget ist
der Preis einer Werbetasche entscheidend.
Im Besonderen, wenn es sich um einen Streu-
artikel für das beispielsweise großzügige
Verteilenauf Messen oder Events handeln soll.
Werbetaschen aus PP Non-Woven sind
nicht nur robust und praktisch, sondern
der Sieger beim Preiseinstieg bedruckter
Werbetaschen.


Die Taschen aus Polypropylen - häufig auch
„Vliestaschen“ genannt - sind günstig in der
Anschaffung, verfügen über eine Stoff-ähnliche
Haptik und überzeugen durch eine hohe
Reißfestigkeit und Traglast.
Die große und im Regelfall beidseitig bedruckbare
Werbefl äche bietet darüber hinaus viele
Gestaltungsmöglichkeiten für einen exponierten
Werbe- und Logoaufdruck.

Was sollte man als Händler beim Kauf von
Non-Woven-Taschen beachten?
Bei der Frage danach, welche Non-Woven-
Taschenein Werbeartikelhändler im Sortiment
aufnehmen sollte, gilt es ausschlaggebende
Aspekte zu beachten, die letztendlich für den
Erfolg des Artikels mitentscheidend sein können.
Einer der Faktoren ist die Verarbeitung
der Tasche.

Genäht statt verschweißt!
Eine stabile Kreuznaht zur Befestigung der
Henkel garantiert eine besonders hohe Tragkraft
und Langlebigkeit. Darüber hinaus punkten
vernähte Modelle durch eine hochwertige
und ansprechende Optik.
Die Grammatur sollte je nach Modell zwischen
70-130 g pro Quadratmeter liegen.

Beim Veredeln sollte es natürlich die Möglichkeit
geben, mit einer Weißunterlegung zu
drucken, so dass eine optimale Darstellung
der gewünschten Motive auch auf farbigen
Taschen erzielt werden kann.

Fazit: Langlebig, werbewirksam und ein
unschlagbarerPreis. Diese Kombination macht
PP Non-Woven-Taschen zu einem hoch
attraktiven Artikel in der Kategorie bedruckter
Werbetaschen.